Herzlich willkommen auf der Webseite vom Netzwerk ProBeweis!

Das Netzwerk ProBeweis startete im Januar 2012 mit Unterstützung des niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und wird vom Institut für Rechtsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) federführend koordiniert.

 

Gemeinsam haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Betroffenen von häuslicher und / oder sexueller Gewalt eine bedarfsgerechte, überregionale, strukturierte und standardisierte verfahrensunabhängige Dokumentation und Spurensicherung, auch ohne vorherige Strafanzeige, anzubieten! Vielen Betroffenen fällt es schwer, nach erlebter häuslicher und / oder sexueller Gewalt sofort zu entscheiden, ob eine Anzeige bei der Polizei erstatten werden soll.

 

Mit dem Netzwerk ProBeweis und seinen vielen Untersuchungsstellen wurde für Sie in Niedersachsen ein gut etablierter, flächendeckender Versorgungsansatz geschaffen, der Erwachsenen nach häuslicher und / oder sexueller Gewalt kostenlos und unter Wahrung der ärztlichen Schweigepflicht eine vertrauliche, schnelle und spezifische ärztliche Untersuchung zur gerichtsverwertbaren Dokumentation und Beweissicherung bietet.

 

Das Ziel unserer Arbeit besteht in einer zeitnahen und flächendeckenden professionellen Spurensicherung, um für alle Betroffenen eine Verbesserung der Beweisführung in einem etwaigen späteren Verfahren zu ermöglichen.

 

Auf unserer Webseite informieren wir über das Angebot und Vorgehen von ProBeweis, die Untersuchungsstellen und Unterstützungseinrichtungen in Ihrer Nähe und vermitteln Betroffenen, Fachkräften sowie Ärztinnen und Ärzten weiterführende Informationen und bei Anforderung Materialien.

 

Wir hoffen sehr, dass Sie auf unserer Webseite erste hilfreiche Antworten und Informationen vorfinden. Machen Sie gerne auch andere auf unser Angebot aufmerksam und scheuen Sie sich nicht, unser Kontakt-Formular für weitere Fragen und Anregungen zu nutzen.

 

Herzlichst

Ihr Team vom Netzwerk ProBeweis